Aktuell

Lösungen für einen nachhaltigen Lebensstil und eine zukunftsfähige Stadtplanung sind bekannt. Doch es braucht Menschen, die für ihren Stadtteil Verantwortung übernehmen, die lernen und handeln wollen und können. Nach dieser Erkenntnis startete 2010 durch Initiative der örtlichen Kirchengemeinde eine Gruppe engagierter Bürger, aus der seit dem 30. Sept. 2014 ein gemeinnütziger, aktiv handelnder Verein geworden ist. Die Mitgestaltung des Ortskerns, Fragen der Verkehrsplanung und Mobilität im Ort sowie Energieverbrauch und schonender Umgang mit natürlichen Ressourcen in Blankenese sind zunächst die vorrangigen Themen. Zentral steht dabei die Herausforderung, wie ein Stadtteil sich anpassen kann, welche Schritte er einleiten kann, dass der Ort auch für kommende Generationen lebendig, lebens- und liebenswert ist.
Wollen Sie die Ziele und die Arbeitsweise des Zukunftsforums kennen lernen?  Hier finden Sie unsere Programmatik, ein kompaktes informatives Dokument über unsere Aktivitäten.

Aktuell: Stellungnahme von Eberhard Fledel "Bürgerbeteiligung Ortskern Blankenese - Streben und Verpflichtung" 6.2017 im Klönschnack

Ortskerngestaltung: Berichte | Stellungnahmen

Gestaltung des Pflasters - eine Abstimmung im April 2017

Viele Blankeneser werden es eventuell schon gesehen haben: am Martiniblock wurden vom Bezirksamt zwei weitere Musterflächen für die Umgestaltung des Blankeneser Ortskerns verlegt. Vor Beginn des 1. Bau-Abschnitts können die Blankeneser nun über die  f a r b l i c h e  Gestaltung des Markt- und Wegepflasters im Ortszentrum entscheiden.

Vom 15. – 22. April haben die Bewohner und Geschäftsinhaber in Blankenese (PLZ 22587) die Möglichkeit, ihre Präferenz für eine der Flächen abzugeben. Hierfür liegen in den angrenzenden Geschäften im Martini-Block Listen aus und das Bezirksamt lädt Sie herzlich ein, Ihr Votum auf einer der Listen abzugeben.
Hier der Handzettel zu dieser "Gestaltungswahl".

Ortskerngestaltung und Falschinformationen

WICHTIG: Ein Brief an alle Mitglieder des Zukunftsforums im Zusammenhang mit der Ortskerngestaltung 

Liebe Mitglieder,
schon lange wird daran gearbeitet, das neue Herz von Blankenese für die Bürger attraktiver und lebendiger zu gestalten. Wir freuen uns sehr, dass jetzt die ersten konkreten Baumaßnahmen starten.

Nach jahrelanger Vorbereitung mit kontinuierlicher Einbindung der Blankeneser Bevölkerung und Institutionen erhielt das Konzept im Juli 2015 in der Stadtteilschule eine überwältigende Zustimmung von über 200 Bürgern. Besonders auch das Zukunftsforum engagiert sich sehr für einen breiten Konsensprozess. 

Wir laden Sie ein, am 8. April um 14:00 Uhr in der Gorch-Fock-Schule an der weiteren Ausgestaltung mitzuwirken.
Mit herzlichen Grüßen
Eberhard Fledel, Vorstand Zukunftsforum |Fachforum Ortskern

Die Pressemitteilung

Nur eine Idee? Straßenlaterne wird Ladepunkt

Kann jede Straßenlaterne zu einem Ladepunkt für E-Fahrzeuge werden?

Bundesweit beleuchten etwa zehn Millionen Lichtmasten unsere Straßen, einige davon Blankenese. Nimmt man an, dass bei einem Prozent eine geeignete Netzanschlusssituation vorliegt, wird das Laden von E-Fahrzeugen (einphasig, Wechselstrom) für Laternenparker bei Tag und Nacht möglich. Muss durch die Kommune sowie auf die energieeffiziente LED-Beleuchtung umgestellt werden, könnten die Lichtmaste mit der nötigen Steuertechnik ausgerüstet werden. 
Wäre das etwas für den Marktplatz und seine Neugestaltung? Das Berliner Unternehmen ubitricity hat dazu eine komplette Mobilstrom Lösung entwickelt.

Mitgliederversammlung

27.3.2017: eine kleine aber "Ordentliche Mitgliederversammlung 2017" - anschließend ein Informationsabend über die Arbeit des Zukunftsforums im Gemeindehaus

Unterstützen Sie uns

mit der herzlichen Einladung, Mitglied des Zukunftsforums zu werden, die Arbeit auch finanziell zu stützen.
Flyer / Mitgliedsformular

Kontakt

Harris Tiddens, Zukunftsforum Blankenese e.V., Mühlenberger Weg 64 A, 22587 Hamburg
Mobil: 0170-8369071 | E-Mail

Der Lornsenplatz ist Thema für die Ortskerngestaltung