Bundeskanzlerin Merkel: "Luther hat die Welt für immer verändert"

12.11.2017

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bedeutung der Reformation hervorgehoben. Die Reformation sei die treibende Kraft zur Entwicklung des Kontinents gewesen, sagte die Bundeskanzlerin bei einem staatlichen Festakt zum 500. Reformationsjubiläum in Wittenberg. Martin Luther habe mit der Veröffentlichung seiner Thesen einen Stein ins Rollen gebracht, "der die Welt für immer veränderte". (weiterlesen)

Der Rapper Blumig zum Thema Religion

10.11.2017

Der Rapper Blumio hat sich an das Thema Religion gewagt. Er geht keine großen Umwege, sondern steuert direkt das Thema an. Und was dabei herausgekommen ist, das ist anschlussfähig an gute liberale Religionsauffassungen.
Der Clip steigt ein mit Bildern von Nachrichten, Mitschnitten über Terror und seine Bekämpfung. Blumio tritt singend auf. Er befindet sich in Jerusalem, die Stadt ist im Hintergrund immer da. Blumio sucht verschiedene heilige Stätten auf. Am Ende des Clips sind Menschen verschiedener Religionen mit dem Victory-Zeichen zu sehen.  Blumio erzählt, wie es sich mit der Religion in seinem  Leben entwickelt hat

Hamburger Reformation

27.10.2017

Der Beginn der Reformation liegt zwar in Wittenberg: Am 31. Oktober vor 500 Jahren veröffentlichte Martin Luther dort seine 95 Thesen. Doch vieles veränderte sich durch die Reformation, auch in unserer Stadt – Politik und Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung, Kunst und Kultur, das soziale Miteinander. Die Kirche hat eine Site zusammengestellt, die das besondere Hamburger Format und die Spuren zeigen, die die Reformations bis heute bei uns hinterlassen hat. hamburger-reformation.de

Bitte um Spenden für Parents Circle

21.10.2017

Der Israeli Nir Oren verlor seine Mutter bei einem Selbst­mord attentat, der Palästinenser Wajih Tmeizi erlebte den gewaltsamen Tod seines damals 13­jährigen Bruders durch einen israelischen Soldaten.

Diese Mitglieder des Parents Circle Families Forum besuchten uns im Juni. Mit wenig Zeit kamen sie, um uns als Freunde zu sehen, aber auch, um unsere Gemeinde dringend zu bit­ten, sie weiterhin finanziell zu unterstützen.

weiter...

Newsletter abonnieren

Biblische Sprüche

Gen 12, 2
Ich will dich segnen und, und du sollst ein Segen sein.

Gen 28, 15
Und siehe, ich bin mit dir und will dich behüten, wo du hinziehst.

Dtn 4, 31
Denn der HERR, dein Gott, ist ein barmherziger Gott; er wird dich nicht verlassen.

Jos 1, 9
Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist. Denn der HERR, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst.

1 Sam 16, 7
Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der HERR aber sieht das Herz an.

Ps 23, 1
Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.

Ps 23, 4
Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich.

Ps 23, 6
Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.

Ps 25, 10
Die Wege des HERRN sind lauter Güte und Treue für alle, die seinen Bund und seine Gebote halten.

Ps 27, 1
Der HERR ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten? Der HERR ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen?

Ps 28, 7
Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen.

Ps 31, 8.9
Ich freue mich und bin fröhlich über deine Güte, dass du mein Elend ansiehst und nimmst dich meiner an in Not. Du stellst meine Füße auf weiten Raum.

Ps 32, 10
Wer auf den HERRN hofft, den wird die Güte umfangen.

Ps 36, 6
HERR, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen.

Ps 36, 10
Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Lichte sehen wir das Licht.

Ps 37, 5
Befiehl dem HERRN deine Wege und hoffe auf ihn, er wird's wohl machen.

Ps 46, 2.3
Gott ist unsre Zuversicht und Stärke, darum fürchten wir uns nicht.

Ps 50, 15
Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten, und du sollst mich preisen.

Ps 51, 12
Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz, und gib mir einen neuen, beständigen Geist.

Ps 62, 2.3
Meine Seele ist stille zu Gott, der mir hilft.
Denn er ist mein Fels, meine Hilfe, mein Schutz, dass ich gewiss nicht fallen werde.

Ps 73, 23
Dennoch bleibe ich stets an dir; denn du hältst mich bei meiner rechten Hand.

Ps 86, 11
Weise mir, HERR, deinen Weg, dass ich wandle in deiner Wahrheit.

Ps 90, 1.2
Herr, du bist unsre Zuflucht für und für. Ehe denn die Berge wurden und die Erde und die Welt geschaffen wurden, bist du, Gott, von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Ps 91, 11.12
Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen,
dass sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.

Ps 103, 8
Barmherzig und gnädig ist der HERR, geduldig und von großer Güte.

Ps 115, 12
Der HERR denkt an uns und segnet uns.

Ps 119, 105
Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege.

Ps 121, 2.3
Meine Hilfe kommt vom HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat.
Er wird deinen Fuß nicht gleiten lassen, und der dich behütet, schläft nicht.

Ps 121, 7.8
Der HERR behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele.
Der HERR behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit!

Ps 139, 1.2
HERR, du erforschest mich und kennest mich.
Ich sitze oder stehe auf, so weißt du es; du verstehst meine Gedanken von ferne.

Ps 139, 5
Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.

Ps 139, 9.10
Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer,
so würde auch dort deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten.

Ps 139, 11.12
Spräche ich: Finsternis möge mich decken und Nacht statt Licht um mich sein -,
so wäre auch Finsternis nicht finster bei dir, und die Nacht leuchtete wie der Tag.

Ps 139, 23.24
Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz; prüfe mich und erkenne, wie ich's meine.
Und sieh, ob ich auf bösem Wege bin, und leite mich auf ewigem Wege.

Ps 145, 18
Der HERR ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn ernstlich anrufen.
Spr 8, 17
Ich liebe, die mich lieben, und die mich suchen, finden mich.

Spr 14, 31
Wer dem Geringen Gewalt tut, lästert dessen Schöpfer; aber wer sich des Armen erbarmt, der ehrt Gott.

Spr 31, 8
Tu deinen Mund auf für die Stummen und für die Sache aller, die verlassen sind.

Jes 40, 31
Die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden.

Jes 41, 10
Fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit.

Jes 43, 1
Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!

Jes 48, 17
Ich bin der HERR, dein Gott, der dich lehrt, was dir hilft, und dich leitet auf dem Wege, den du gehst.

Jes 54, 10
Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der HERR, dein Erbarmer.

Jer 17, 14
Heile du mich, HERR, so werde ich heil; hilf du mir, so ist mir geholfen.

Jer 29, 11
Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der HERR: Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe Zukunft und Hoffnung.

Jer 31, 3
Ich habe dich je und je geliebt, darum habe ich dich zu mir gezogen aus lauter Güte.

Klgl 3, 57.58
Du nahtest dich zu mir, als ich dich anrief, und sprachst: Fürchte dich nicht!
Du führst, Herr, meine Sache und erlösest mein Leben.

Hos 12, 7
So bekehre dich nun zu deinem Gott, halte fest an Barmherzigkeit und Recht und hoffe stets auf deinen Gott!

Micha 6, 8
Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der HERR von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.

Mt 5, 5
Selig sind die Sanftmütigen; denn sie werden das Erdreich besitzen.

Mt 5, 6
Selig sind, die da hungert und dürstet nach der Gerechtigkeit; denn sie sollen satt werden.

Mt 5, 7
Selig sind die Barmherzigen; denn sie werden Barmherzigkeit erlangen.

Mt 5, 9
Selig sind, die Frieden stiften, denn sie werden Gottes Kinder heißen.

Mt 7, 7
Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan.

Mt 11, 28
Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.

Mt 16, 26
Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele?

Mt 22, 32
Gott ist nicht ein Gott der Toten, sondern der Lebenden.

Mt 22, 37.39
Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt .
Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.

Mt 28, 20
Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

Joh 6, 35
Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.

Joh 8, 12
Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.

Joh 10, 14.15
Ich bin der gute Hirte und kenne die Meinen, und die Meinen kennen mich,
wie mich mein Vater kennt, und ich kenne den Vater.

Joh 11, 25
Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt.

Joh 13, 34
Ein neues Gebot gebe ich euch, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch geliebt habe.

Joh 14, 6
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.

Joh 14, 19
Ich lebe, und ihr sollt auch leben.

Joh 15, 5
Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht.

Joh 15, 12
Das ist mein Gebot, dass ihr euch untereinander liebt, wie ich euch liebe.

Joh 16, 33
In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.

Apg 10, 28
Gott hat mir gezeigt, dass ich keinen Menschen meiden oder unrein nennen soll.

Apg 18, 9.10
Fürchte dich nicht, sondern rede und schweige nicht!
Denn ich bin mit dir, und niemand soll sich unterstehen, dir zu schaden.

Röm 1, 16
Ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die selig macht alle, die daran glauben.

Röm 8, 38.39
Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.

Röm 12, 21
Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem.

Röm 13, 8
Seid niemandem etwas schuldig, außer, dass ihr euch untereinander liebt; denn wer den andern liebt, der hat das Gesetz erfüllt.

1 Kor 13, 1.2
Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete und hätte die Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle. Und wenn ich prophetisch reden könnte und wüsste alle Geheimnisse und hätte allen Glauben, so dass ich Berge versetzen könnte, und hätte die Liebe nicht, so wäre ich nichts.

1 Kor 13, 4-7
Die Liebe ist langmütig und freundlich, sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber an der Wahrheit;  sie erträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles.

1 Kor 13, 13
Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.

1 Kor 16, 13.14
Wachet, steht im Glauben, seid mutig und seid stark!
Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen!

2 Kor 3, 17
Wo aber der Geist Gottes ist, da ist Freiheit.

2 Kor 12, 9
Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.

Gal 5, 1a
Zur Freiheit hat uns Christus befreit!

Gal 5, 1
Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen!

Gal 5, 6
In Christus Jesus gilt der Glaube, der durch die Liebe tätig ist.

Gal 5, 13
Ihr aber seid zur Freiheit berufen. Allein seht zu, dass ihr die Freiheit nicht missbraucht, euch selbst zu leben; sondern durch die Liebe diene einer dem andern.

Gal 5, 13 (Gute Nachricht)
Gott hat euch zur Freiheit berufen!

Gal 5, 14
Denn das ganze Gesetz ist in einem Wort erfüllt, in dem: »Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!«

Gal 5, 22. 23
Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld,
Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut.

Gal 6, 2
Einer trage des andern Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.

1 Thess 5, 23
Er aber, der Gott des Friedens, heilige euch durch und durch und bewahre euren Geist samt Seele und Leib unversehrt.

1 Tim 4, 4
Denn alles, was Gott geschaffen hat, ist gut, und nichts ist verwerflich.

2 Tim 1, 7
Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

2 Tim 2, 19
Aber der feste Grund Gottes besteht und hat dieses Siegel: Der Herr kennt die Seinen.

1 Petr 5, 7
Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch.

1 Joh 3, 18
Lasst uns nicht lieben mit Worten, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit.

1 Joh 4, 7
Die Liebe ist von Gott, und wer liebt, der ist von Gott geboren und kennt Gott.

1 Joh 4, 16
Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.

1 Joh 4, 18
Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus.

1 Joh 5, 4
Denn alles, was von Gott geboren ist, überwindet die Welt; und unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.

Hebr 11, 1
Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.

Jak 1, 22
Seid aber Täter des Worts und nicht Hörer allein; sonst betrügt ihr euch selbst.