Wärmstube für Obdachlose sucht Ehrenamtliche

21.02.2017

Obdachlosen diese Möglichkeit geben? Ja, das Erzbistum Hamburg hat Nähe Berliner Tor eine Wärmestube eingerichtet, die voraussichtlich bis April 2017 obdachlosen und hilfsbedürftigen Menschen eine Pause im Warmen, mit Heißgetränken und Ruhe, ermöglichen möchte. Wenn Sie mitmachen möchten und Heißgetränke ausschenken und einfach ein bisschen klönen mögen, melden Sie sich bitte bei: Herrn Diakon Kirsche - 040/6510355 - Beim Strohhause 30 - Nähe Berliner Tor.

 

 

Ökumenische Exerzitien im Alltag

20.02.2017

Thema: "Dich suche ich" (Psalm 63,2) - Gott näher kennenlernen. 12. März bis 9. April 2017
Exerzitien im Alltag sind eine Einladung, sich im Alltag auf die Suche nach einer Heimat in sich selbst und in Gott zu machen - mitten in den Aufbrüchen und Veränderungen des eigenen Lebens.
weitere Informationen

Stellenausschreibung

18.02.2017

Die Ev.- Luth. Kirchengemeinde Hamburg-Blankenese sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine Hausmeister/-in in unbefristeter Vollzeitbeschäftigung.
Die Eingruppierung erfolgt nach KAT 3 (mit nützlicher Ausbildung wie Elektriker etc. nach KAT 4).

weiter...

Schleswig-Holstein beschließt Abschiebungsstopp nach Afghanistan

18.02.2017

 

Kiel (epd). Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt (SPD) hat einen zeitlich befristeten Abschiebungsstopp nach Afghanistan angeordnet. Wegen einer "aktuell angespannten und teils unklaren Sicherheitslage" könne aus Sicht der Landesregierung (SPD, Grüne und SSW) derzeit nicht sichergestellt werden, dass ausreisepflichtige afghanische Staatsangehörige in Sicherheit und Würde zurückgeführt werden können, sagte Studt. "Ein Abschiebungsstopp war daher aus humanitären Gründen geboten". Er gilt zunächst bis 13. Mai 2017.

weiter...

Newsletter abonnieren

Pfadfinder

Die Gemeinde hat dem eigenständigen Pfadfinderstamm Simon von Utrecht einen Raum im Souterrain des Pastorates Mühlenberger Weg 68 zu Verfügung gestellt. Die "Pfadis" - liebevoll genannt - stellen sich hier vor (25.7.2016:

Wir sind der Pfadfinderstamm Simon von Utrecht. Seit 1955 gibt es uns, und wir sind voller Tatendrang:

Der Stamm besteht aus zwei Gruppen. Sie treffen sich jeweils wöchentlich zu ihrer Gruppenstunde. In ihr wird gebastelt, gespielt, Fahrten geplant oder einfach nur draußen getobt. Die älteren beschäftigen sich mit Pfadfindertechniken wie dem Feuer machen, Karte lesen, Knoten knüpfen und Zelt aufbauen. Dabei spielen die Leitpizipien „Jugend leitet Jugend“ und „learning by doing“ eine große Rolle.

Zweimal im Jahr geht der ganze Stamm auf Fahrt. Zwischendurch finden die Gruppenfahrten und andere Aktionen im Stamm in der Gemeinde statt.

Oft finden auch große Lager statt, bei denen sich Pfadfinder aus ganz Deutschland oder sogar der ganzen Welt treffen.

Jeden Montag und jeden Mittwoch von 17:00 - 18:30 Uhr jeweils im Souterrain MW 68
Alter der Pfadis: Jahrgang 2001 bis 2006.
Ansprechpartner bzw  Kontaktmann ist (2.2017) Jan Ottmüller | eMail