Kirchen beklagen Beschimpfungen und Gewalt gegen Geistliche

05.12.2016

Hamburg. Evangelische und katholische Kirche beklagen zunehmende Anfeindungen und Gewalt gegen Pfarrer und leitende Geistliche. Der katholische Bamberger Erzbischof Ludwig Schick berichtete in der jüngsten ARD-Sendung "Panorama" von Todesdrohungen gegen seine Person, nachdem die rechtspopulistische AfD Aussagen von ihm zu einem möglichen muslimischen Bundespräsidenten verfälscht wiedergegeben habe.

weiter...

Drei neue Kinderbischöfe für Hamburg

05.12.2016

Hamburg. Drei neue Kinderbischöfe sollen am Nikolaustag (6. Dezember, 16 Uhr) in der Hamburger Hauptkirche St. Nikolai (Klosterstern) von Propst und Hauptpastor Martin Vetter in ihr Amt eingeführt werden. Christian Kratzsch (11), Raphael Owuso Opuko (10) und Mila Jandt (10) kommen aus den fünften Klassen der evangelischen Wichern-Schule, wie die Stiftung "Das Rauhe Haus" mitteilte. In dem Gottesdienst werden die drei auch ihre erste Predigt halten.

Kurzmeldung: Ergebnis der Kirchengemeinderatswahl 2016

27.11.2016

Um 21:00 Uhr wurde durch den amtierenden Vorsitzenden des Kirchengemeinderates das Wahlergebnis verkündet.

weiter...

Stadt saniert das Fischerhaus

24.11.2016

Lange Zeit sah es so aus, als würden öffentliche Mittel für das im Eigentum der Freien und Hansestadt Hamburg befindliche Anwesen an der Elbterrasse 6 nicht aufgebracht werden können. Doch es kam anders. Plötzlich wollte die Stadt die Immobilie in ihrer Obhut behalten und die notwendige Sanierung selbst schultern.

weiter...

Newsletter abonnieren

Pfadfinder

Die Gemeinde hat dem eigenständigen Pfadfinderstamm Simon von Utrecht einen Raum im Souterrain des Pastorates Mühlenberger Weg 68 zu Verfügung gestellt. Die "Pfadis" - liebevoll genannt - stellen sich hier vor (25.7.2016:

Wir sind der Pfadfinderstamm Simon von Utrecht. Seit 1955 gibt es uns, und wir sind voller Tatendrang:

Der Stamm besteht aus zwei Gruppen. Sie treffen sich jeweils wöchentlich zu ihrer Gruppenstunde. In ihr wird gebastelt, gespielt, Fahrten geplant oder einfach nur draußen getobt. Die älteren beschäftigen sich mit Pfadfindertechniken wie dem Feuer machen, Karte lesen, Knoten knüpfen und Zelt aufbauen. Dabei spielen die Leitpizipien „Jugend leitet Jugend“ und „learning by doing“ eine große Rolle.

Zweimal im Jahr geht der ganze Stamm auf Fahrt. Zwischendurch finden die Gruppenfahrten und andere Aktionen im Stamm in der Gemeinde statt.

Oft finden auch große Lager statt, bei denen sich Pfadfinder aus ganz Deutschland oder sogar der ganzen Welt treffen.

Jeden Montag und jeden Mittwoch von 17:00 - 18:30 Uhr jeweils im Souterrain MW 68
Alter der Pfadis: Jahrgang 2001 bis 2006.
Ansprechpartner bzw  Kontaktmann ist (4.2015) Jan Ottmüller | eMail