31.10.2015zur Nacht
Das malerische weiße Dorf am Elbstrand lädt zum Flanieren ein. Doch wie soll man sich in den kleinen verwinkelten Gassen mit den reetgedeckten Häuschen und den bezaubernden Gärten zurechtfinden? Die Gästeführerin Hedda Scherres zeigt Ihnen die schönsten Ecken und erzählt spannende Geschichten von Räubern und Rittern, Fischern und Fruchtjagern. Genießen Sie den Panoramablick von spektakulären Aussichtspunkten bis hinüber auf die andere Elbseite ins Alte Land. Erfahren Sie mehr über das Leben der Bewohner von einst und heutzutage. Führungen werden in Deutsch, Englisch oder Spanisch angeboten. 
Kontakt: Dr. Hedda Scherres, E-Mail: h.scherres@gmx.de

Newsletter abonnieren

Nachrichten

Auf diesen Seiten finden Sie Nachrichten aus dem Dorf. Wer lieber etwas in der Hand hält, um sich über Blankenese zu informieren, schaut in die nachfolgend aufgeführten Druckerzeugnisse:

Klönschnack

Der Klönschnack ist ein Lokalmagazin für die Elbvororte, das seit 1983 monatlich erscheint und kostenlos an die Privathaushalte im Verbreitungsgebiet verteilt wird.

www.kloenschnack.de

Der Gemeindebrief der Ev.-luth. Kirche am Markt wird an alle Haushalte in Blankenese verteilt. Er informiert, übersetzt den Verkündigungsauftrag in den Ort und möchte christliche Orientierungshilfe für den Alltag sein. Sie finden ihn hier.

... und wer eine kurze und bündige Übersicht über die Meldungen der Medien für ganz Hamburg sucht, findet sie über beim Hamburger Tagesjournal.

Reformation im Norden

05.04.2014

Auf dem Weg zum Reformationsjubiläum im Jahr 2017 bringt sich der Norden mit markanter Stimme ein. Kirchengemeinden, Kirchenkreise und Sprengel der Nordkirche präsentieren hier Ideen, Aktionen und Informationen zu geplanten Projekten.

weiter...

Traumatisierte Flüchtlinge nicht in Abschiebungshaft

04.04.2014

Kiel (epd). Traumatisierte Flüchtlinge sollten in Schleswig-Holstein ab sofort nicht mehr in Abschiebungshaft genommen werden. Das hat der Landesbeirat für den Vollzug der Abschiebungshaft in Kiel gefordert. Anlass war die Vorlage des Jahresberichts 2013.

weiter...

Mittel 2014 für Deutsch-Sprachkurse ausgeschöpft

04.04.2014

Schwerin (epd). Schlechte Aussichten für Flüchtlinge: Ab sofort können keine weiteren Deutsch-Sprachkurse für sie gestartet werden. Die Mittel, die für 2014 aus einem Programm des Europäischen Sozialfonds und des Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zur Verfügung stehen, sind bereits ausgeschöpft...

weiter...

Solidarische Kirchengemeinde

04.04.2014

In Niedersachsen ist jeder Sechste von Armut betroffen. Ältere und Kinder trifft es besonders. Und das Armutsrisiko verfestigt sich. 40 Prozent derer, die 2011 als Gefährdete gezählt wurden, lebten schon vier Jahre in dieser Situation. Das sind Fakten, die nachdenklich machen. Kirchengemeinden können hier aktiv werden. Das Sozialwissenschaftliche Institut der EKD hat in Zusammenarbeit mit der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und dem Diakonischen Werk der Landeskirche eine Arbeitshilfe erstellt, die Kirchengemeinden Mut machen möchte, sich mit dem Thema "Armut vor Ort" zu beschäftigen.

weiter...

EKD stellt Leitfaden zu Europawahlen vor

04.04.2014

Am 25. Mai finden die Wahlen zum Europaparlament statt. Im Vorfeld dazu hat das Brüsseler Büro des Bevollmächtigten des Rates der EKD bei der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union einen "Leitfaden zur Europawahl" vorgestellt. Aus diesem Anlass erinnerte die Leiterin des Brüsseler EKD-Büros, Oberkirchenrätin Katrin Hatzinger, an das Wort des Rates der EKD zu Europa aus dem Herbst 2012 und rief zur Wahlbeteiligung auf, damit "nicht Extremisten und Rechtspopulisten von einer schwachen Wahlbeteiligung profitieren".

http://www.ekd.de/presse/pm_41_ekd_buero_bruessel_stellt_leitfaden_zur_europawahl_vor.html

weiter...

Die klerikale Ära ist vorbei

03.04.2014

Hamburg (epd). Nach dem Rücktritt von Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst und der Affäre im Bistum Limburg sieht der Frankfurter Stadtdekan Johannes zu Eltz ein Ende der Amtskirche voraus.

weiter...