31.10.2015zur Nacht
Das malerische weiße Dorf am Elbstrand lädt zum Flanieren ein. Doch wie soll man sich in den kleinen verwinkelten Gassen mit den reetgedeckten Häuschen und den bezaubernden Gärten zurechtfinden? Die Gästeführerin Hedda Scherres zeigt Ihnen die schönsten Ecken und erzählt spannende Geschichten von Räubern und Rittern, Fischern und Fruchtjagern. Genießen Sie den Panoramablick von spektakulären Aussichtspunkten bis hinüber auf die andere Elbseite ins Alte Land. Erfahren Sie mehr über das Leben der Bewohner von einst und heutzutage. Führungen werden in Deutsch, Englisch oder Spanisch angeboten. 
Kontakt: Dr. Hedda Scherres, E-Mail: h.scherres@gmx.de

Newsletter abonnieren

Nachrichten

Auf diesen Seiten finden Sie Nachrichten aus dem Dorf. Wer lieber etwas in der Hand hält, um sich über Blankenese zu informieren, schaut in die nachfolgend aufgeführten Druckerzeugnisse:

Klönschnack

Der Klönschnack ist ein Lokalmagazin für die Elbvororte, das seit 1983 monatlich erscheint und kostenlos an die Privathaushalte im Verbreitungsgebiet verteilt wird.

www.kloenschnack.de

Der Gemeindebrief der Ev.-luth. Kirche am Markt wird an alle Haushalte in Blankenese verteilt. Er informiert, übersetzt den Verkündigungsauftrag in den Ort und möchte christliche Orientierungshilfe für den Alltag sein. Sie finden ihn hier.

... und wer eine kurze und bündige Übersicht über die Meldungen der Medien für ganz Hamburg sucht, findet sie über beim Hamburger Tagesjournal.

Fastenaktion "7 Wochen Ohne"

20.02.2018

"Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen" ist das Motto von "7 Wochen Ohne", der diesjährigen Fastenaktion der evangelischen Kirche. Der Poetry-Slammer Marco Michalzik, Pfarrerin Ute Knie und Pfarrer Herbert Lüdtke erzählen in einem Video, warum es für sie wichtig ist, aufzustehen und ihr Gesicht zu zeigen.  http://www.7wochenohne.evangelisch.de/ 

Schrebergärten in Blankenese in Gefahr?

16.02.2018

Dort befindet sich eine Kleingartenkolonie, die Hamburg Wasser gehört. Allen Pächtern, die nicht bei einem der Konzernunternehmen arbeiten, wurde bereits gekündigt. Ursprünglich sollten die gekündigten Parzellen neu vermietet werden, nun prüft das Bezirksamt Altona, ob für das Grundstück und das daneben stehende Pavillondorf für Asylbewerber ein Bebauungsplan aufgestellt werden soll mit dem Ziel, dort Wohnungsbau zu ermöglichen. Dies ergab eine kleine Anfrage von Dr. Anke Frieling aus der CDU-Bezirksfraktion. Quelle: http://dorfstadt.de

Koalition setzt auf Wasserstoff als modernen Energieträger der Zukunft

08.02.2018

Hamburg, 7. Februar 2018 – Die Wasserstoffgesellschaft Hamburg e.V. begrü.t, dass die Koalitionäre das Thema Wasserstoff und Brennstoffzelle jetzt in einem seiner Bedeutung angemessenen Rahmen auf die politische Agenda gesetzt haben. "Der Koalitionsvertrag macht deutlich, dass der Wasserstoff als Energieträger ein zentraler Baustein für die Energie- und Verkehrswende der Bundesrepublik werden wird.", so Michael Eggenschwiler, 1. Vorsitzender der Wasserstoffgesellschaft.

weiter...

Katholische Schule in Blankenese bleibt erhalten

25.01.2018
Blankenese (19. Januar 2018, PM/Markus Krohn) · Die Katholische Grundschule in Blankenese bleibt! Das Erzbistum Hamburg hat erste wichtige Entscheidungen zur Sanierung seines überschuldeten Haushaltes getroffen. Danach müssen von den 21 katholischen Schulen im Hamburger Stadtgebiet acht aufgegeben werden.
weiter...

aus dem Bürgerverein

25.01.2018

Blankenese (22. Januar 2018, Markus Krohn) Benjamin Harders ist neuer 1. Vorsitzender des Blankeneser Bürger-Vereins. Er folgt Prof. Dr. Jürgen Weber, der jahrelang den Verein erfolgreich leitete, den Vorsitz jetzt aber aus gesundheitlichen Gründen abgegeben hat. Harders gehört dem Vereinsvorstand schon seit mehreren Jahren an. Stellvertretende Vorsitzende bleiben weiterhin Helmut Wichmann und Heiner Krause.  Info:a

Fortbildungen für Kirchengemeinderäte

25.01.2018

Langenfelde, Pinneberg, Groß Flottbek. Die Beratungsstelle für kirchliche Arbeit bietet im Februar 2018 drei Fortbildungen für Kirchengemeinderäte (KGR) an. Darüberhinaus moderieren Sabine Denecke und Jörg Lenke auf Anfrage auch individuell auf die Bedürfnisse eine bestimmten KGR zugeschnittene Arbeitseinheiten.

weiter...