Umgestaltung des Ortskerns

26.06.2015 | 00:00

Anhörung am Montag den 6. Juli in der Stadtteilschule

Seit einiger Zeit wird die Umgestaltung des Ortskerns in Blankenese diskutiert. Ziel ist es, die überregionale Anziehungskraft unseres Ortes zu bewahren, den Ortskern für die Bürger deutlich attraktiver zu gestalten, damit den Ortskern weiter zu beleben und so auch die Geschäftswelt für den Wettbewerb mit den großen Einkaufzentren zu stärken.

Auf der einen Seite gehört hierzu die Entlastung der angespannten Parksituation durch die Entwicklung einer Alternativlösung für die Dauerparker und eine entsprechende Parkraumbewirtschaftung und auf der anderen Seite die schnelle Umsetzung der angedachten Ortskernumgestaltung um den Ortskern aufzuwerten und damit eine hohe Aufenthaltsqualität zu gewährleisten.

Das Vorankommen in diesem Punkt ist wichtig, damit der Standort Blankenese langfristig wettbewerbsfähig bleibt und damit ein deutliches Zeichen nach außen gesetzt werden kann. Hier sind sich alle Akteure, Eigentümer und Interessengruppen von Blankenese einig. Als Ausdruck der aktiven Bürgerbeteiligung wurde in 5 umfangreichen Workshops das Thema diskutiert. Im Anschluss haben einige Akteure ein Dokument erarbeitet, das den Konsens der Gespräche kompakt zusammenfasst. Dieses Positionspapier wurde von 15 Blankeneser Institutionen und Anwohnern des Marktes unterschreiben, 3 davon mit ergänzenden Anmerkungen zu einzelnen Punkten.

Um den Prozess um die Neugestaltung der Blankeneser Bahnhofstraße/Marktplatz weiter voran zu bringen, ist ein gemeinsames Signal der Blankeneser Bürger und Interessensgruppen notwendig!

Am Montag, den 6. Juli 2015 wird um 19.00 Uhr in der Aula der Stadtteilschule Blankenese, Frahmstraße 15, eine öffentliche Anhörung zum Thema „Umgestaltung des Blankeneser Marktes“ stattfinden, die der Verkehrsausschuss der Bezirksversammlung Altona veranstaltet. 

"Über Ihr Kommen und Ihre Unterstützung würden wir uns freuen. Wir hoffen sehr, dass das Projekt fortschreitet indem alle Seiten kompromissbereit sind und sich zugunsten eines gemeinsamen Vorankommens in Blankeneses entscheiden. Nur wenn Blankenese mit einer Stimme auftritt haben wir eine Chance auf Realisierung."

der Gestaltungsplan

Das Positionspapier

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Dr. Fritz Baumeister |

Ich unterstütze das Vorhaben gerne und komme auch am 6. Juli zur Anhörung. Ich bin aber der Meinung, daß für die Gestaltung des Blankeneser Marktplatzes - das Herz von Blankenese (!) - und der Umgebung ein Wettbewerb durchgeführt werden muß, um die entsprechende Qualität der Lösung zu garantieren!
Der Link oben führt zu einem Beispiel, wie man das erfolgreich macht, und es gibt noch viele weitere.