Runder Tisch Blankenese-Hilfe für Flüchtlinge ausgezeichnet

07.12.2015 | 15:51

Am 7. Dezember wurde zum ersten Mal der „Hamburger Preis für Flüchtlingshilfe“ vom Hamburger Abendblatt und der PSD-Bank vergeben. In einer feierlichen Veranstaltung  mit Musik, Laudationes und vielen Gästen wurden die Preisträger ausgezeichnet.

Der Runde Tisch Blankenese-Hilfe für Flüchtlinge war einer der fünf Preisträger. Je 10 000 Euro gab es für die fünf unterschiedlichen Projekte (neben dem Runden Tisch Blankenese wurden der Verein „Kleiderkammer Messehallen/Hanseatic Help e.v.“, die Inititiave aus Wilhelmsburg „Die Insel hilft“, die „Sprachbrücke Hamburg“ und die Initiative „Ohlstedt hilft“ ausgezeichnet), die alle zum Ziel haben, Flüchtlinge in Hamburg willkommen zu heißen, sie zu begleiten und sie bei der Integration zu unterstützen.

Als Schirmherrin des Preises hat Staatsministerin Aydan Özoguz in ihrer Rede das Engagement der vielen Ehrenamtlichen hervorgehoben, für die die Preisträger stellvertretend stehen. „Sie machen die Wärme Hamburgs aus, eine Wärme, von der wir gar nicht genug im Land haben können.“

Das Preisgeld für den Runden Tisch Blankenese-Hilfe für Flüchtlinge wurde von Helga Rodenbeck, Pastor Klaus Poels und Thorsten Schaubrenner entgegen genommen.

Fotos der Preisverleihung 

 
 

Zurück