Literaturclub extra: EIN ABEND ÜBER FLÜCHTLINGE

09.09.2015 | 19:19

Montag, 28. September um 19:30 Uhr im Besenbinderhof 62

Wie erzählt man vom Krieg, von dem alltäglichen Horror, der immer mehr Menschen zur Flucht zwingt? Und wie erzählt man von denen, die fliehen? So wie Hassan Blasim.
Im Klub des Gewerkschaftshauses in Hamburg lesen die Schauspieler Stephan Schad und Cornelia Schramm Kurzgeschichten aus Hassan Blasims Buch „Der Verrückte vom Freiheitsplatz“. Es moderiert die Literaturkritikerin Brigitte Neumann.
Eintritt: 10 Euro / Reservierung: post@wolfgang-rose.info Vorverkauf auch im Büchergilde-Laden im Haus

 
Blasims Buch steht auf Platz 2 der Weltempfänger-Bestenliste der litprom, Herbst 2015.
Jurymitglied Ilja Trojanow: „Die toten Seelen leben in Bagdad, wo dem Alltag ein Arm oder ein Bein fehlt, Tattoos auf den fehlenden Gliedern, alles kracht auseinander, auch Sprache und Stil – der arabische Meister der Kurzgeschichte zückt ‚tausendundein Messer‘. Die literarische Untertunnelung eines Landes, in dem nach drei Jahrzehnten Krieg nur noch der Horror herrscht.“

Weitere Informationen im anhängenden pdf.

Zurück