Flüchtlingsunterkünfte

25.08.2015 | 06:48

Die ehemalige Konzernzentrale von Gabelstaplerbauer Jungheinrich in Wandsbek wird zu einer Folgeunterkunft für knapp 700 Asylsuchende. Weitere 364 Plätze sollen in der Rodenbeker Straße entstehen. Der NDR berichtet von 80 leerstehenden Wohnungen im Heimfeld, die sofort genutzt werden könnten. Ein Abriss ist geplant, aber erst im nächsten Jahr. Die SAGA verweist auf organisatorische Probleme und sperrt sich gegen die Zwischennutzung. In Marienthal sollen die geplanten Zelte bis Mittwoch von der Bundeswehr aufgebaut sein.Die Flüchtlinge in den Messehallen erhalten ab Dienstag eine permanente medizinische Versorgung vor Ort.

Zurück