Streicher gesucht!

21.10.2017

Am 3. Advent singt die Seniorenkantorei im 10-Uhr­-Gottesdienst das Weihnachtsoratorium von Camille Saint­-Saëns. Den Auftritt unter Leitung von Eberhard Hasenfratz soll ein Streicherorchester begleiten. Wer hat Lust mitzuspielen?

weiter...

Friedensdekade 2017

20.10.2017

Das Motto der diesjährigen Frie­densdekade (12.­22.11.): „Streit!“. Denn, so Oberkirchenrat Dr. Robert Mielke, „Friede ist dort, wo Menschen lernen, auf richtige Weise zu streiten und Konflikte angemessen auszutragen – gewaltfrei, im Hören auf die anderen, im Wahrnehmen der berechtigten Anliegen des anderen, im wechselseitigen Respekt.

weiter...

Treffpunkt Fischerhaus

19.10.2017

Von außen war in den letzten drei Monaten kaum zu bemer­ken, dass im Fischerhaus etwas passiert ist. Spezialisten haben das Haus und seine Umgebung vermessen und begutachtet. Schäden sind dokumentiert und bewertet worden. Notwen­dige Maßnahmen zur Renovierung und Wünsche für die Modernisierung mussten den Anforderungen von Denkmal­schutz, musealer Nutzung und einer attraktiven Begegnungs­stätte gerecht werden.

weiter...

Heldenlauf: Hospiz und Flüchtlingsarbeit gewinnen

19.10.2017

Erster Platz für die Menschlichkeit! Beim Blankeneser Hel­denlauf Ende August haben mehr als 30 Laufbegeisterte Projekte aus dem Kirchenumfeld unterstützt: das unlängst eröff­nete Emmaus Hospiz in der Godeffroystraße und den Runden Tisch Blankenese, der sich für Geflüchtete einsetzt.

weiter...

Newsletter abonnieren

Ingrid Plank nimmt Abschied

10.03.2017 | 18:48

Senioren-Begegnungsstätte im Fischerhaus

Ingrid Plank

Seit 14 Jahren liegt die Leitung der Senioren-Begegnungsstätte im Fischerhaus in den Händen von Ingrid Plank. Ende März beendet sie ihren Dienst. "Ich bleibe noch so lange, bis die Sanierung des Hauses fertig ist", kündigte sie vor
eineinhalb Jahren an. Solch eine sachbezogene Verschiebung des Dienstendes wäre willkommen gewesen, war doch klar, dass Ingrid Plank nur schwer zu ersetzen sein würde: im Fischerhaus, aber darüber hinaus auch in der Geschäftsführung der Kirchengemeinde, in die sie sich mit großer Sachkenntnis und immensem zeitlichem Einsatz eingebracht hat.

Mit der Sanierung des Fischerhauses ist noch nicht begonnen worden. Es ist aber geklärt, dass sich die Stadt dieser Aufgabe nun annehmen wird. Damit ist das Haus in seiner Substanz gerettet und das Ziel Ingrid Planks erreicht, ihrem Nachfolger "geordnete Verhältnisse" zu übergeben.

Die Senioren-Begegnungsstätte im Fischerhaus sei aus der DNA Blankeneses nicht wegzudenken. Das bescheinigte die Stadt der Einrichtung vor wenigen Wochen. Ein schönes Kompliment für die von Ingrid Plank verantwortete Arbeit. Das umfangreiche Programm mit Gesprächskreisen zu Kultur, Politik und Theologie, mit autogenem Training, Sprachkursen, aber auch klassischen Handarbeits- und Bridgezirkeln bis hin zu Kochkursen für Männer, und nicht zu vergessen, den monatlichen Ausfahrten mit kulturellen und kulinarischen Höhepunkten, setzt eine moderne, aktive Auffassung von Seniorenarbeit um; ganz übereinstimmend mit unserem Gemeinde-Leitbild, nach dem die Kirche am Markt nicht nur Ortsbeschreibung, sondern Programm ist. Mitten im Ort, mitten unter den Leuten soll die Kirche sein: mit Kompetenz, mit Zuneigung und mit einer guten Botschaft. Das hat Ingrid Plank hervorragend umgesetzt. Dafür gilt ihr unser herzlicher Dank. Für Blankenese bleibt zu hoffen, dass das Ende ihrer Dienstzeit nicht das Ende ihres Engagements für ihren Ort und für ihre Kirchengemeinde sein wird. Wer sie kennt, wird das nicht befürchten.

Ulrich Zeiger, ehem. Vorsitzender des Kirchengemeinderats

Zurück

Einen Kommentar schreiben