History Day 2013

03.06.2013 | 00:51

"Hommage an Johannes Brahms"

Am 2. Juni 2013 gab es neben der Eröffnung der Ausstellung "Starke Frauen" einen weiteren interessanten Programmpunkt im Fischerhaus.

Denn am 7. Mai hätte Johannes Brahms seinen 180. Geburtstag gefeiert. Und Brahms lebte - zumindest kurzzeitig - in Blankenese. Schon 1862 war er mit dem Hamburger Frauenchor  zu einem Tagesbesuch im schönsten Vorort der Welt. Begleitet von Clara Schumann, die aus Dresden angereist war.

Der Damenchor und Brahms genossen den schönen Tag, um überall, wo es ihnen gefiel, zu singen. Einmal konnte der kleinwüchsige Brahms nicht von allen Damen gesehen werden. Deshalb kletterte er auf einen Apfelbaum, um aus luftiger Höhe für alle sichtbar zu dirigieren.

Am 2. Juni 2013 gingen der Blankeneser Männerchor, Cantus Blankenese und die Kantorei Maria Grün auf Brahms Spuren von Westen, Osten und Norden singend auf das Fischerhaus zu. Im Fischerhaus-Garten hoben die über 100 Sängerinnen und Sänger  noch einmal an, ihre schönen Lieder zum Besten zu geben. Dirigiert von ihrem Chorleiter aus  dem Apfelbaum im Vordergarten des Fischerhauses.

Das ließ sich das N3-Fernsehen nicht entgehen und schickte ein Team vorbei, die nachgestellte Episode für die Fernsehgemeinde aufzunehmen.

Zurück