Die Godeffroy-Story

05.06.2016 | 00:00

"Geflohen aus Frankreich - erfolgreich in Hamburg"

Am 2. Juni 2016 wurde eine umfängliche Ausstellung über Aufstieg, Wirken und Fall der erfolgreichen Hugenotten-Familie Godeffroy aus La Rochellle/Frankreich in der HASPA, Blankenese, gezeigt. Johan César VI. Godeffroy war ihr erfolgreichstes Vertreter. Er wurde auch "Südseekönig" genannt, weil er nicht nur über 27 eigene, sondern manchmal noch über 30 zusätzlich gecharterte Schiffe verfügte, weil er mehr als 50 Handelsniederlassungen in der Südsee besaß, außerdem eine Kupfermine und riesige Kokosplantagen. In Blankenese zeugt der Hirschpark mit seinem Landhaus heute noch vom Reichtum der Familie. 
Im Fischerhaus, Elbterrasse 6, wurde am 5. Juni 2016 zum gleichen Thema eine Kompaktausstellung gezeigt, verbunden mit Lesungen aus Kapitänsbriefen und den Geschäftsanalen der Firma Godeffroy.

Über die Ausstellung

Zurück