Israeli und Palästinenser auf Friedensmission in Blankenese

23.04.2015

Mit diesem Zitat von Sophie Scholl begrüßte Stefanie Hempel mehr als 100 Zuhörer in der GemeindeAkademie Blankenese. Dich gedrängt hörten sie Berichte von Großmut statt Verzweiflung, Versöhnung statt Rache – mitten im Nahen Osten. Auf dem Podium saßen ein Palästinenser und ein Israeli, zwei Freunde mit einer Mission.

weiter...

Mittendrin...

22.04.2015

Mittendrin - sind seit letztem September ca. 15 Jungen verschiedener Altersgruppen beim gemeinsamen Fußballspielen in der Sporthalle der Führungsakademie der Bundeswehr. Dass die Fußballspieler alle Förderbedarf haben, spielt dabei gar keine Rolle! Sie werden vielleicht nicht gleich in die Bundesliga aufsteigen, aber sie jagen gemeinsam mit großem Spaß dem Ball hinterher – angeleitet von einem Mitarbeiter der Führungsakademie! Die Gruppe freut sich über Zuwachs – mit und ohne Behinderung, jeden Freitag, 15.30Uhr!
Kontakt über Katja Gartz: k-gartz@t-online.de
Ansprechpartner für die Initiative „mittendrin“ der Stiftung der Evangelischen Kirche am Markt ist Dr. Stefan Bötzel stefan.boetzel@blankenese.de

.

weiter...

Kirchliches Spitzentreffen

29.03.2015

Kiel (epd). Die Bischöfe der evangelischen und katholischen Kirche im Norden haben bei einem Spitzentreffen eine vertiefte ökumenische Zusammenarbeit vereinbart. Zu einem ersten Gedankenaustausch empfing Gerhard Ulrich, Landesbischof der Nordkirche, den neuen Erzbischof von Hamburg, Stefan Heße, am 19. März im Landeskirchenamt in Kiel. "Der neue Erzbischof wird auch in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) offene Türen und Herzen finden", sagte Ulrich.

weiter...

Neue Bedingungen in der Praxis des Kirchenasyls

04.02.2015

Seit über 30 Jahren wird in Deutschland Kirchenasyl praktiziert und dadurch Geflüchteten in kirchlichen Räumen Schutz gewährt. Es ist Ultima Ratio, wenn die Abschiebung in menschenrechtsverletzende Verhältnisse droht oder wenn Leib und Leben im Falle einer Abschiebung gefährdet sind. zur Stellungnahme

Newsletter abonnieren

 

Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.

JAHRESLOSUNG 2015 - Römer 15, 7

Ev.-luth. Kirchengemeinde Blankenese · Mühlenberger Weg 64 a · 22587 HH· Tel. 040 / 86 62 500 · Mail

Termine

24.04., Fr 10.00 Uhr Kindergartengottesdienst
  15.30 Uhr Atelierbesuch Gustav Seitz | GH
  18.00 Uhr Workshop zum Islam | MW 68
26.04., So 10.00 Uhr Gottesdienst (K.-G. Poehls)
  11.30 Uhr FaGo - Familiengottesdienst
27.04., Mo 15.00 Uhr Vortrag: Das kluge Testament | Bugenhagenschule
28.04., Di 19.30 Uhr Öffentliche Sutzung des KGR | MW 68
29.04., Mi 19.00 Uhr Abendandacht Atempause
  20.00 Uhr "Propaganda und konfess. Polemik auf Bildern der Reformationszeit" | GH 

GH = Gemeindehaus | FK = Friedhof Kapelle

Einige der Gemeindebrief-Austräger: Der Kirchengemeinderat dankt allen für ihre Wege zu den Briefkästen im Ort - mit den Nachrichten aus der Gemeinde

GemeindeAkademie

Wir laden ein zu den Veranstaltungen der ev. GemeindeAkademie Blankenese.
Hier finden Sie das Programm von Januar bis Juli 2015

Theologie und Glaube

Die Pastoren der Gemeinde bieten einen Zweijahreskurs an, in dem es um das Bibelverständnis gehen wird. Es folgt eine Einführung in das Alte und Neue Testament. Der Kurs schließt im letzten Semester mit der "Liturgie des Gottesdienstes ab". Einstieg ist ein Seminartag mit Prof. Wilhelm Gräb, Humboldt Universität. Thema: Widerrede gegen die Gottvergessenheit der Menschen. Infomation bei den Pastoren  Klaus-Georg Poehls und Thomas Warnke

Gemeindebrief

Hier ist unser aktueller Gemeindebrief für die Monate April / Mai 2015

weitere GEMEINDEBRIEFE

Angesichter

Christiane Melchiors

Liebe Christiane Melchiors, im Mai werden Sie die Nachfolge von Pastor Helmut Plank antreten und Ihr jetziges Amt als stellv. Pröpstin des Kirchenkreises Rantzau Münsterdorf aufgeben für eine Gemeinde wie diese und weil Sie, so steht es in Ihrer Bewerbung, Aktion und Kontemplation reizt? ... weiter

zu allen ANGESICHTERN

Paradigmenwechsel

Zarathustra: das ist für Heinrich Erdmann der Name für fundamentalistisches Denken in allen Wissens-, Forschungs- und Lebensbereichen. Und Zarathustras Totengräber ist der Konstruktivismus. Seine Einschätzung ist eindeutig: „Niemand, der sich mit Fragen der Erkenntnis auseinandersetzt, wird […] künftig an der konstruktivistischen Sicht und Deutung unseres Erkenntnisvermögens mehr vorbeikönnen.“ (Die Rezension des Buches)

Die Beziehung zu Jesus als Gottesbeziehung

"Dass es Erfahrungen gibt, die Menschen von (einem) Gott herleiten, hat damit zu tun, dass wir das uns umgebende Leben als etwas empfinden, das größer ist als wir, ja, das unfassbar ist..."
Prof. Klaus-Peter Jörns zeigt den Lebensbezug des Glaubens neu auf, indem er die Jesus-Überlieferung neu in den Blick nimmt. Prof. Jörns ist durch manche Vorträge mit der Gemeinde Blankenese sehr verbunden.
Die Homepage der "Gesellschaft für eine Glaubensreform", von Jörns gegründet