Freiwilliges Jahr beim Reformationsjubiläum

07.07.2016

Wittenberg. Der Verein Reformationsjubiläum 2017 bietet 300 Menschen im Alter zwischen 18 und 26 Jahren einen Platz im Volunteersprojekt. Im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes wird ein Taschengeld gezahlt; Unterkunft und Verpflegung werden gestellt.

weiter...

Kirchenkonzert zum EM-Finale

01.07.2016

 

Hamburg (epd). Passend zum EM-Finale in Frankreich wird in der Hamburger Hauptkirche St. Nikolai am 10. Juli (18 Uhr) das französische Chor- und Orchesterwerk "Et la vie l'emporta" ("Und das Leben behält den Sieg") von Frank Martin aufgeführt. Auch die deutsche Final-Beteiligung sei mit Kantaten von Johann Sebastian Bach gewährleistet, teilte die Gemeinde mit. Den jubelnden Schlusspunkt des Konzerts bildet mit Pauken und Trompeten Bachs Osteroratorium "Kommt eilet und laufet". Nach dem Konzert bleibe ausreichend Zeit, um sich einen Ort zum Anschauen des Fußball-Finales zu suchen, hieß es.

 

Kirchen appellieren an europäische Einheit

30.06.2016

Mit einem Appell, an Frieden und Solidarität festzuhalten, reagieren deutsche Protestanten auf den Brexit. Die anglikanische Kirche ruft ihre Landsleute zur Einigkeit und zum Gebet für Premierminister David Cameron und europäische Politiker auf. http://www.ekd.de/aktuell/edi_2016_06_24_brexit.html

Doppelfest im Emmaus Hospiz

28.06.2016

„Ein wichtiger Abschnitt unseres Riesenvorhabens ist geschafft“, freute sich Clarita Loeck, Vorsitzende des 2006 gegründeten Blankeneser Hospizvereins und der Stiftung Emmaus Hospiz. Bei strahlendem Sommerwetter begrüßte sie am 23. Juni auf der Baustelle an der Godeffroystraße 29 rund 140 Gäste: Sponsoren, Ehrenamtliche aus dem Hospizdienst, Abgesandte von Kirchengemeinde und Kirchenkreis, Vertreter der Emmaus-Stiftung - der Bauherrin - und der Pflegediakonie Hamburg-West/Südholstein - der künftigen Betreiberin -, Architekt, Bauunternehmer und Handwerker feierten Grundsteinlegung und Richtfest zugleich.

weiter...

Newsletter abonnieren


Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.
JAHRESLOSUNG 2016 - Jesaja 66, 13

Ev.-luth. Kirchengemeinde Blankenese · Mühlenberger Weg 64 a · 22587 HH· Tel. 040 / 86 62 500 · Mail

Termine

Datum Uhrzeit Titel
08.07., Fr 20:00 SHMF 2016: Spitzentrio
10.07., So 10:00
11:30
12:30
Gottesdienst Apg 2,41a, 42-47 | C. Melchiors
Familiengottesdienst | C. Melchiors
du!mittendrin: Theateraufführung "Alles wegen Lotte..." | GH
11.07., Mo 18:00 Spurensuche: Chinesische Religionen | Blankeneser Kino
12.07., Di 10:30
12:30
Gottesdienst zum Abschluss des Kindergartenjahres | Kita FüAk
MitDachEssen | GH
13.07., Mi 19:00
20:00
Abendandacht Atempause
Theologie und Glaube III - Das Neue Testament: Urchristentum und Apostelgeschichte| GH
14.07., Do 10:00 Literaturcafé: Butcher's Crossing | GH
15.07., Fr 18:30 Taizé-Andacht
16.07., Sa 11:00 Kindergartengottesdienst, Abschied von den Schulkindern, anschl. Sommerfest
Cappella Vocale: Konzert zum Ferienbeginn
17.07., So 10:00
11:30
15:00
18:00
Gottesdienst Eph 5, 8b-14 Begrüßung von Propst Frie Bräsen, anschl. Empfang im Gemeindehaus | alle Pastores
Familiengottesdienst | C. Melchiors
Blankeneser Hospiz: Trauercafé | MW 64 Souterrain

GemeindeAkademie

Wir laden ein zu den Veranstaltungen der ev. GemeindeAkademie Blankenese. Hier finden Sie das Programm von Januar bis Juli 2016

Gemeindebrief

Hier ist unser aktueller Gemeindebrief für Juni - August 2016

 

weitere GEMEINDEBRIEFE

Angesichter

Martin Teegen

Martin Teegen, geb. am 9. Oktober 1959 in Hamburg, wohnt in seinem Elternhaus am Mühlenberger Weg, lebt dort mit Sohn Max  weiter

zu allen ANGESICHTERN

Liturgischer Kalender

Welcher Feiertag ist am kommenden Sonntag? Wie lautet der Wochenspruch und welcher Predigttext erwartet mich? Wann ist der nächste hohe Festtag? Auf diese und andere Fragen gibt der neue Liturgische Kalender Antwort.

Kirche sucht Ehrenamtliche

Die Küstergruppe sucht Verstärkung

Wer unsere Blankeneser Kirche betritt – ob zu einem Gottesdienst, einer Trauung, Taufe oder sonstigen Veranstaltung – begegnet zur Begrüßung im Eingangsbereich stets einem oder zwei ehrenamtlichen Mitgliedern unserer Küstergruppe.

Sie haben dafür Sorge getragen, dass das Gotteshaus in jedem einzelnen Fall für eine würdige und schöne Feier hergerichtet ist. Vieles ist dazu notwendig: von der richtigen Beleuchtung, Einschaltung der Mikrofone bis zu brennenden Altarkerzen, Bereitstellung der für das Abendmahl benötigten Dinge oder auch der Gesangbücher mit den Gottesdienstzetteln sowie der Betätigung des Glockengeläuts zu den richtigen Zeiten und die aufmerksame Begleitung während des Gottesdienstes.

Vielleicht haben gerade Sie Lust, die Küstergruppe bei ihren Aufgaben zu unterstützen? Wenn Sie den Gottesdienst lieben und Freude haben, ihn engagiert zu begleiten, wartet ein beglückendes Amt auf Sie! Wir brauchen Sie und würden uns über Ihre Mitarbeit freuen.

Info und Kontakt: Hannelore Zeyse, Tel. 504430 (am besten zwischen
7.30 und 8.30 Uhr) oder über das Kirchenbüro, Tel. 866250-0

Hausaufgabenbegleitung für Flüchtlinge

Im Gemeindehaus läuft seit einigen Monaten ein Deutschkurs für Flüchtlinge im Alter zwischen 12 und 21 Jahren. Die sechs Jugendlichen aus Afghanistan, Syrien und dem Irak besuchen die Bugenhagenschule. Das engagierte Deutschlehrer­Team sucht dringend LernbegleiterInnen, die zwischen ca. 13.30 und 15 Uhr Zeit haben, die Jugendlichen bei ihren Deutsch­Hausaufgaben zu unterstützen.

Info: Heidemarie Schoffer, Tel. 04103-8037557, heidemarieschoffer@web.de

Menschen mit Zeit und Empathie
Das „Diakonische Netzwerk Blankenese“ unserer Kirchengemeinde  braucht  Unterstützung.  Gefragt  sind  Mitarbeitende, die Zeit und Empathie für andere einsetzen möchten – zum Beispiel für Handreichungen im Alltag, Besuche,  für  Behördenbegleitung  oder  Korrespondenz. Wir freuen uns auf Ehrenamtliche, die Raum haben für einen achtsamen Umgang mit ihren Mitmenschen.
 

Kontakt: Alice Getschmann, get.alice@gmx.de
Ingrid Plank, ingrid.plank@blankenese.de

Gemeindebrief-Austräger
Etwa alle acht Wochen verteilen über 100 Ehrenamtliche die Gemeindebriefe an alle Blankeneser Haushalte. Für folgende Straßen sucht das Team Austrägerinnen oder Austräger: Strandweg 1-33 (40 Briefe); Grotiusweg, In de Bargen, Falkenstein und Tafelberg (75 Briefe) und flexible Springer für Vertretungsdienste.

Kontakt: Karin Koch, Tel. 869571

Ehrenamtliches Engagement im Schilling-Stift

Ob Besuche bei einzelnen Bewohnerinnen oder Bewohnern, ob Gruppenaktivitäten (Spiele, Vorlesen, Singen) oder als Begrüßungskraft an der Rezeption – wer Freude am Kontakt mit älteren und hilfsbedürftigen Menschen hat und sich ehrenamtlich engagieren möchte, ist im Schilling-Stift in der Isfeldstraße 16 gut aufgehoben.

Zur Zeit gibt es insbesondere an der Rezeption Bedarf:  wer gerne zwischen Montag und Freitag an zwei bis vier Stunden pro Woche  am Empfang Menschen begrüßen, Telefonanrufe weiterleiten und freundlich präsent sein möchte, ist herzlich willkommen.

Bitte melden Sie sich bei Frau Bressem unter der Telefon-Nr. 866 259 0.
www.schillingstift.de

Mitarbeit im Öffentlichkeitsausschuss

Der Öffentlichkeitsausschuss des Kirchengemeinderates hat die Aufgabe, das „rechte Wort zur rechten Zeit“ zu finden und die Schönheit von Kirche und des Evangeliums zu übersetzen und nach außen zu tragen. Dazu gilt es, nach Wegen zu suchen, Aufmerksamkeit und Interesse für Glaubensinhalte und den Wunsch zu wecken, sich an Kirche und Gemeinde zu beteiligen.  

Um diese Aufgabe erfüllen zu können, suchen wir Ehrenamtliche, die sich mit einem überschaubaren Zeitfenster in der Gemeinde mit engagieren 

  • zur Unterstützung und Durchführung einzelner Aktionen wie z.B.
  • das Neuzugezogenen-Treffen (ein oder zweimal im Jahr – mit Vor- und Nacharbeit)
  • das jährliche Gemeindefest
  • das Bethlehemlicht im Dezember
  • Marktstände – unregelmäßig
  • Internetredaktion
  • Schaukastengestaltung
  • Pflege von Datenbanken (z.B. Bilddatenbank)
  • Handanlegen bei Veranstaltungen (vom Stühle schleppen bis zum Abwasch…)

Info: Christiane Melchiors Tel 866 250-21

Leben mit behinderten Jugendlichen

Eine Gruppe hat sich in unserer Gemeinde gegründet, der es um die Integration von behinderten Kindern und Jugendlichen – auch - in unseren Stadtteil geht. Den Anstoß hat dabei die Stiftung der Kirchengemeinde gegeben.
Wir haben oft das Gefühl, dass die Menschen mit Förderbedarf, wie es korrekt heißen soll, in unserem Ortsbild gar nicht auftauchen. Das soll sich ändern. Wir vermuten einen langen Weg vor uns, gerade deshalb fragen wir nach Ihrer Mithilfe.
Zwei Möglichkeiten:

  • Wir suchen für unsere behinderten Kinder, z.B. von der Bugenhagenschule, hier am Ort Praktikumsplätze. Kontakt: Helmut Plank, Mail
  • Dann überlegen wir, ob wir nicht Kontakte durch „Besuchspatenschaften“ schaffen können. Wir stellen uns das so vor: Auf einem gut zu verabredenden Weg lernen Paten und Behinderte mit ihren Familien sich – zwanglos – kennen. Wenn es zu keinem Kontakt kommt – was immer geschehen kann -, wird auch nicht mit Kraft ein Weg erzwungen. Wenn sich ein Kontakt ergibt, kann er in Absprache mit den Eltern eine Form finden, evtl. sind es z.B. monatliche Treffen für ein paar Stunden. Und das nicht, um die Eltern zu entlasten, sondern um die Beziehung in den Ort, in die Gesellschaft zu befördern. Kontaktperson: Isod Bötzel, Mail
Link zu einem Text über "mittendrin" von Christof Siemes
Besuchsdienst

Gemeindemitglieder, die ihr 80. Lebensjahr feiern, werden von diesem Datum an jährlich zum Geburtstag besucht, erhalten einen Gruss der Kirchengemeinde. Seit 1980 gibt es diesen Besuchsdienst, eine Aufgabe, die für alle Seiten sinnvoll und auch erfüllend sein will. Wir suchen Menschen, die bereit sind, solche Besuche im Namen der Kirchengemeinde zu übernehmen. Wichtig ist uns, dass eine gute Gesprächskultur gepflegt wird, dass der Besuchende gut zuhören kann. Wichtig ist uns auch, dass der Besuchende die Gemeinde gut kennt, sich über sie gut informiert, um solche Informationen - wenn gewünscht - auch weitergeben zu können.

Kontakt: Ingrid Plank - 88941917 - eMail

Tempelwächter suchen Verstärkung

Die Tempelwächter sind eine Gruppe von Ehrenamtlichen, die durch ihre Arbeit dazu beitragen, unsere Kirche täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet zu halten. Gemeindemitglieder und Gäste kommen zum Gebet, zum Anzünden einer Kerze, für eine stille Andacht, zu einer Ruhepause vom Alltag oder zur Besichtigung der Kirche.

Die Ehrenamtlichen beaufsichtigen die Kirche je nach Möglichkeit ein bis zwei Stunden pro Woche. Sie geben Besu- cherinnen und Besuchern gern Auskunft über das Gebäude und seine Geschichte. Dabei gibt es immer wieder interessante Begegnungen mit Menschen, die zum Beispiel nach längerer Abwesenheit ihre Heimatgemeinde aufsuchen und sich für die Veränderungen in Kirche und Gemeinde interessieren.

Für die Tempelwächterinnen und -wächter können diese Stunden in der Kirche eine ruhige und meditative Zeit sein; manchmal erleben Sie dabei das Orgelspiel verschiedener Kirchenmusiker. Die Teilnehmenden empfinden ihre Zeit in der Kirche übereinstimmend als Bereicherung und möchten sie nicht missen.

Die Gruppe freut sich über neue Freiwillige und heißt sie herzlich willkommen. Bei Interesse und Fragen melden Sie sich gern.

Kontakt: Dorothee Schönfeld, Tel. 0152 34246822, do.schoenfeld@gmail.com

Küsterdienst

Rund zwölf Ehrenamtliche begleiten regelmäßig die Gottesdienste der Gemeinde, aber auch Taufen, Trauungen und Beerdigungen. Sie bereiten die Gottesdienste vor, d.h. vom Glockenläuten, dem Einlegen der Gottesdienstzettel in die Gesangbücher, über die Vorbereitung des Abendmahls, Hilfestellungen während des Gottesdienstes bis hin zum Aufräumen der Kirche nach den Gottesdiensten.
Wir suchen Menschen, die den Gottesdienst lieben und Freude haben, ihn engagiert zu begleiten. Zeitbedarf: z.B. sonntags von 9 bis ca. 13 Uhr (10 Uhr Gottesdienst und Familiengottesdienst).

Kontakt: Hannelore Zeyse, Tel. 504430

Counter-Team

Der Empfang ist die erste Anlaufstelle der evangelischen Kirchengemeinde Blankenese. Die Mitarbeitenden begrüßen Besucher im Gemeindehaus, nehmen Telefonate entgegen, kennen die Gemeinde, ihre Gruppen und die Veranstaltungen, beantworten Fragen oder leiten sie an zuständige Personen und Stellen weiter. Voraussetzungen zur Mitarbeit ist die Freude an der Gemeinde, ein offener Umgang mit Menschen, aber auch Computerkenntnisse (wir arbeiten mit outlook - eine Einarbeitung ist möglich) und wenn möglich in regelmäßigen Abständen drei Stunden Zeit für diese uns so wichtige Arbeit.

Kontakt: Angelika Buddrick-Scheer, Tel. 866250-12 | counter@blankenese.de