Willkommen in Blankenese


AUF UNSEREN NEUEN SEITEN
Wir haben unsere Website gänzlich überarbeitet und hoffen, Sie erfreuen sich an der frischen Gestalt und Technik, die alle Inhalte nun auch auf mobilen Endgeräten gut lesbar darstellt. Wir sind gespannt auf Ihr Feedback, Anregungen und auch Ihre Kritik über unser Kontaktformular...

Ihr Blankenese.de-Team

Blankenese im Sommer

Bed & Breakfast

Monika Lühmann
Die Liebe zu Großbritannien prägt die Einrichtung der B & B Zimmer von Uwe und Monika Lühmann. Genau wie in der von Ihnen betriebenen "Lühmanns Teestube" ist alles liebevoll eingerichtet... weiter

Süllberg | Deck 7

Genießen Sie unser vielfältiges Angebot in den Sommermonaten auf unserer großzügigen Elb-Terrassenlandschaft mit einem einzigartigen Blick auf die Elbe. Im angrenzenden Biergarten können Sie sich im Schatten von Eichen und Linden Ihre kulinarischen Wünsche auch selbst erfüllen... weiter

Aktuelles

31.07.2014 (Donnerstag)

Dame Felicity | SHMF

20:00

Felicity Lott, Sopran | Isabelle Moretti, Harfe

Lieder und Mélodies von C. und R. Schumann, Mendelssohn, Fauré, Debussy u.a.

L’amour – dieses kleine Wörtchen kennt man auch in den abgelegensten Gegenden der Welt, und das Land der Liebe ist zweifelsohne Frankreich. Seinem östlichen Nachbarn, dem Land der Dichter und Denker, kommt allerdings das Verdienst zu, den Stoff in höchste Dicht- und Tonkunst verwandelt zu haben. Und so nimmt es nicht wunder, dass sich Felicity Lott und Isabelle Moretti in ihrem ganz um das Thema Liebe kreisenden Programm dem deutschen Lied und der französischen Mélodie widmen.

Dame Felicity Lott, Sopran | Isabelle Moretti, Harfe

Ort: Ev.-luth. Kirche am Markt, Blankenese

weiter

01.08.2014 (Freitag)

Friedenslieder aus dem Schützengraben

19:00

Von Französischen Chansons aus dem Ersten Weltkrieg bis zur deutsch-französischen Freundschaft heute

"Der Aufschrei des Soldaten - 14 französische Chansons über den Ersten Weltkrieg" heißt der Chanson-Abend auf dem Ohlsdorfer Friedhof im Bestattungsforum Ohlsdorf. Anlass ist der Beginn des Ersten Weltkrieges am 1. August vor genau 100 Jahren und die heute einzigartige Partnerschaft der ehemaligen Kriegsgegner Frankreich und Deutschland. Im Rahmen des Ohlsdorfer Friedensfestes tragen die französischen Sänger Coko Corentin und Danito berührende, kriegskritische Originallieder französischer Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg vor. Diese Chansos wurden von Soldaten für Soldaten gesungen. In der Tradition französischer Chansons singen auch Coko und Danito sie zu Akkordeon und Gitarre. Veranstalter ist der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Landesverband Hamburg, in Kooperation mit den "Blankeneser Gesprächen".

Ort: Bestattungszentrum Ohlsdorf, Fuhlsbüttler Str. 756

weiter

06.08.2014 (Mittwoch)

Konzert: Hamburger Brahms Trio im Schillingstift

15:30

Felicitas Kukuck

Ernste und heitere Melodien, Lieder und Arien aus Oper und Operette, Stücke für Klavier solo

Sophie Reuter    -  Sopran
Alina Behning    -  Mezzosopran
Fabian Gehring  -  Klavier
  
Die Konzerte von Live Music Now sind eintrittsfrei und werden aus Spendengeldern finanziert.
Spendenkonto:Yehudi Menuhin LMN Hamburg e.V.
Konto Nr.: 104 322 0589; Hamburger Sparkasse, BLZ 200 505 50

Ort: Schillingstift, Isfeldstraße 16

17.08.2014 (Sonntag)

Tag der offenen Tür in der Elbschloss Residenz

10:00 - 16:00

Ort: Elnschloss Residenz GmbH, Elbschlossstraße 11, 22609 Hamburg

Wo gibt' denn sowas?!

25.07.2014

Einen Menschen, der einem stets gut gelaunt und fachlich versiert bei jedem Vorhaben zur Seite steht, der sich nicht aus der Ruhe bringen lässt trotz der immer  gleichen dusseligen Fragen vor dem Kopiergerät und der die Scham der Kunden über Ihre Unwissenheit mit Charme und Humor in Zufriedenheit zu wandeln versteht? Wir Blankeneser haben 17 Jahre lang einen wunderbaren Ansprechpartner gehabt, der uns auf diese Weise sanft ins Zeitalter der digitalen Fotografie begleitete: Herr Opel – wir werden Sie vermissen!
FOTO Partner Blankenese schließt Ende nächster Woche seine Türen.

Geschenk des Lebens

22.07.2014

Liebe statt Prinzipien: Der scheidende EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider würde seine krebskranke Frau Anne auch gegen seine eigene Überzeugung bei der Sterbehilfe begleiten. In zwei bewegenden Interviews mit dem Nachrichtenmagazin "Stern" und der Wochenzeitung "Die Zeit" berichteten die Schneiders von ihrer Haltung zu Leben, Liebe und Sterben. Die Krebserkrankung Anne Schneiders fällt in eine Zeit, in der in Deutschland verstärkt über das Thema Sterbehilfe diskutiert wird. Der Rat der EKD hat bereits 2012 eine Erklärung veröffentlicht, in der er seine Position zur Sterbehilfe festlegt. Siehe www.ekd.de

Wort zum 100. Jahrestag des Beginns des Ersten Weltkriegs

22.07.2014

"Richte unsere Füße auf den Weg des Friedens". Unter dieser Überschrift hat der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) ein Wort zum 100. Jahrestag des Beginns des Ersten Weltkrieges veröffentlicht. Darin ruft die EKD zu Gewaltlosigkeit auf und erinnert an die Aktualität der Friedensbotschaft des Evangeliums. Einsatz für das humanitäre Völkerrecht, Konfliktbearbeitung und Versöhnung seien die vordringlichsten Themen. Das Wort macht aber auch deutlich, dass die Kirchen damals bei Kriegsausbruch versagt haben. "Daraus müssen und wollen wir Lehren ziehen", heißt es dort. vgl. EKD.de

Plastik: Fluch der Meere

21.07.2014

Sechs Millionen Tonnen Plastik gelangen jedes Jahr ins Meer. Tendenz steigend. Nach ein paar Jahrzehnten Massenkonsum haben unsere Ozeane ein Kunststoffproblem. Wissenschaftler auf der ganzen Welt haben nun mit der Vermessung dieser möglichen Katastrophe begonnen. Video

weiter...

Heinrich Erdmann. „Zarathustra ist tot“.

13.06.2014

Zarathustra: das ist für Heinrich Erdmann der Name für fundamentalistisches Denken in allen Wissens-, Forschungs- und Lebensbereichen. Und Zarathustras Totengräber ist der Konstruktivismus. Seine Einschätzung ist eindeutig: „Niemand, der sich mit Fragen der Erkenntnis auseinandersetzt, wird […] künftig an der konstruktivistischen Sicht und Deutung unseres Erkenntnisvermögens mehr vorbeikönnen.“

weiter...

Bilder

Bilder des Tages
Jeder Tag ist einzigartig ...
Jeder Tag ist einzigartig ...
ob unten an der Elbe
anfangen - auch: und sich treiben lassen
Neuanfang und Genießen
ob von oben herab - von Sagebiel
Untergangszeit
bestimmt auch unter Wasser...

Anzeigen