Willkommen in Blankenese


IHRE STADTTEIL- UND GEMEINDE-WEBSITE
Informieren Sie sich auf unseren Seiten über Aktuelles wie Historisches im Veranstaltungskalender, auf den zahlreichen Seiten der Kirche am Markt über Aktivitäten und Mitwirkungsmöglichkeiten und tragen Sie gern auch dazu bei, dass wir ein möglichst vollständiges Bild von Blankenese bieten. Wir freuen uns über Input, Feedback und Anregungen über unser Kontaktformular...

Ihr Blankenese.de-Team

Historisches

Historische Bilder

Schifferhaus-Pavillon 1908
Schifferhaus-Pavillon 1908

Teilen Sie Ihre "alten" Bilder mit uns und anderen! Für unsere Bilder-Seiten suchen wir historische Aufnahmen, die sicher Grund zu Diskussionen, zum Schmunzeln und zu nostalgischen Rückblicken geben. Bitte senden Sie uns ausgewählte Aufnahmen an historisches@blankenese.de - wenn möglich unter Benennung von Ort und Zeit. Selbstverständlich werden Sie als Quelle des Bildes genannt. Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme und danken Ihnen im voraus herzlich.
weiter

Blankeneser Empfehlungen

Lifestyle von elbsterne

elbsterne

Lifestyle-Geschäft mit Café
Unsere Produkte sind liebevoll ausgewählt aus den Bereichen Fashion, Schmuck, Deko-Accessoires, Kulinarisches rund um den Tisch, individuell Handgefertigtes, Büro-Accessoires, dekorative Holzgestaltung uvm. Neben einer großen Produktauswahl bieten wir in unserem kleinen Café die Möglichkeit, sich mit einer Freundin auf einen Kaffee oder Tee mit süßen Teilchen zu treffen... weiter

RIVA

RIVA | Bistro, Café & Bar
RIVA | Bistro, Café & Bar

Bistro, Café & Bar
Mitten im Herzen von Blankenese lädt das RIVA zum Verweilen und Schlemmen ein. In unserem Bistro erhalten Sie neben diversen Spezialitäten auch ein reichhaltiges Frühstück - täglich bis 14 Uhr. Unser preiswerter Mittagstisch, immer auch mit vegetarischen Gerichten, wird von 12 bis 15 Uhr serviert... weiter

Aktuelles

05.03.2015 (Donnerstag)

The Box Event mit Thomas Borcherts "Spontainment"

21:00

Ort: Borstelhof, Borselstraße 16f , 22765 Hamburg

08.03.2015 (Sonntag)

Tag der offenen Tür

10:00 - 16:00

Lernen Sie uns kennen: Am 08.März 2015 können Sie von 10 bis 16 Uhr unser Haus an der Elbchaussee unverbindlich kennenlernen. Wir zeigen Ihnen verfügbare Appartements und stellen Ihnen unsere Leistungen und unser Haus vor. Schauen Sie vorbei - Sie sind willkommen!

Ort: Elbschloss Residenz, Eingang Elbschlossstraße 11, 22609 Hamburg

„Nimm Dein Herz in beide Hände“

17:00 - 20:00

Alle spirituellen Wege kennen heilende Kräfte. Herzensgebet und Herzensmeditation haben eine lange Tradition, sie führen zu innerer Ruhe und Klarheit. Was von Herzen kommt und zu Herzen geht, spiegelt sich in unseren Beziehungen zueinander und zu Gott wider. Berühren und Berührtwerden durch die Hände kann ebenso zu einer Kraftquelle werden. Wir wollen mit Körperübungen, Singen und Meditieren unseren „Herzensangelegenheiten“ auf die Spur kommen und entdecken, welche heilsamen Kräfte wir entfalten können.
Weitere Termine: So 15.3. | 22.3. | 29.3.
Anmeldung: Tel. 866250-0 | Infos bei Lore Oldenburg Tel. 860458 und Hella Marwedel Tel. 805506

Ort: GemeindeAkademie - Mühlenberger Weg 64 a

11.03.2015 (Mittwoch)

Kabarett im Goßlerhaus

20:00

"Odyssee - Mythen, Matrosen, Hühnerfarm“ Nagelritz alias Dirk Langer
Nagelritz steht für modernes Seemannsgarn, skurrile Geschichten und sehnsüchtige  Seemannsmusik - weitab der bekannten Shantys. Am Mittwoch, den 11. März, präsentiert er im Goßlerhaus, Goßlers Park 1, sein "Odyssee"-Programm. Mit Akkordeon, Ringelnatz-Vertonungen, handgemachter Multimedia-Präsentation und „Tatsachenberichten“ aus dem Bermudadreieck navigiert Nagelritz die Zuhörer bis ans Ende der Welt und darüber hinaus.
Beginn 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 15 Euro, für Mitglieder des Fördervereins Goßlerhaus 10 Euro. Anmeldungen unter
Tel. 86 66 69-54 Gabriele Milchert (werktags von 14:00 - 16:00 Uhr) oder per E-Mail an kontakt@foerderverein-gosslerhaus.de 

Ort: Goßlerhaus

15.03.2015 (Sonntag)

„Nimm dein Herz in beide Hände“

17:00 - 00:00

Alle spirituellen Wege kennen heilende Kräfte. Herzensgebet und Herzensmeditation haben eine lange Tradition, sie führen zu innerer Ruhe und Klarheit. Was von Herzen kommt und zu Herzen geht, spiegelt sich in unseren Beziehungen zueinander und zu Gott wider. Berühren und Berührtwerden durch die Hände kann ebenso zu einer Kraftquelle werden. Wir wollen mit Körperübungen, Singen und Meditieren unseren „Herzensangelegenheiten“ auf die Spur kommen und entdecken, welche heilsamen Kräfte wir entfalten können.
Weitere Termine: So 15.3. | 22.3. | 29.3.
Anmeldung: Tel. 866250-0 | Infos bei Lore Oldenburg Tel. 860458 und Hella Marwedel Tel. 805506

Ort: GemeindeAkademie

18.03.2015 (Mittwoch)

Wie vermeide ich eine Betreuung durch einen Fremden?

20:00 - 00:00

Seminar mit Gudrun Hummel - Volljuristin - und Magdalene Tasto - Sozialpädagogin

Sie möchten sich absichern, damit ein von Ihnen ausgesuchter Vertrauter für Sie handelt, wenn Sie es nicht können? Informieren Sie sich über Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung.
Kooperation mit dem Diakonieverein Vormundschaften u. Betreuungen e.V.

Info: hummel@diakonieverein-hh.de | Gudrun Hummel, Tel. 040 / 87 97 16 - 0

Ort: GemeindeAkademie - Mühlenberger Weg 64 a

Ein Jahr ServiceTelefon Kirche und Diakonie Hamburg

26.02.2015

Am 5. Mai 2015 feiert das ServiceTelefon Kirche und Diakonie Hamburg seinen ersten Geburtstag. Die Mitarbeiterinnen blicken auf ein aufregendes Jahr mit vielen interessanten und schönen Gesprächen und einigen Herausforderungen zurück. Neben alltäglichen Anliegen, wie „Zu welcher Kirchengemeinde gehöre ich?“ oder Fragen nach bestimmten Hilfsangeboten der Diakonie, gab es auch besondere Anfragen.

weiter...

Ukraine Krise

17.02.2015

Am Donnerstag, den 12. Februar veranstaltete die Evangelische Militärseelsorge in Hamburg im Beisein des neuen Militärbischofs Dr. Sigurd Rink für Angehörige der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg einen Studientag im Rahmen des Lebenskundlichen Unterrichts zum Thema „Die Ukraine und Russland im Krieg?“ organisiert und moderiert von Militärdekan Dr. Hartwig von Schubert.

weiter...

Zukunftsforum für nachhaltiges Handeln ausgezeichnet

11.02.2015

Insgesamt 100 nachhaltige Projekte und Initiativen im gesamten Bundesgebiet erhalten das begehrte Label in diesem Jahr. „Alle Werkstatt N-Preisträger 2015 haben eines gemeinsam: Sie verknüpfen mit ihren kreativen Ideen und deren Realisierung alle drei Dimensionen nachhaltigen Handelns, vom Menschlichen über das Wirtschaften bis zur Umwelt“, sagt Marlehn Thieme, die Vorsitzende des Nachhaltigkeitsrats.

weiter...

Neue Bedingungen in der Praxis des Kirchenasyls

04.02.2015

Seit über 30 Jahren wird in Deutschland Kirchenasyl praktiziert und dadurch Geflüchteten in kirchlichen Räumen Schutz gewährt. Es ist Ultima Ratio, wenn die Abschiebung in menschenrechtsverletzende Verhältnisse droht oder wenn Leib und Leben im Falle einer Abschiebung gefährdet sind. zur Stellungnahme

Blankeneser wehren sich

29.01.2015

„Diese maßstabsprengenden  Bebauungsplanentwürfe für Blankenese wollen wir nicht!“
Das ist die Botschaft und übereinstimmende Aussage von über 200 betroffenen Bürgern an die Altonaer Bezirkspolitiker und -verwaltung nach einer sehr sachlich verlaufenden Informations- und Diskussionsveranstaltung am 23.1.2015 in der vollbesetzten Aula der Gorch-Fock-Schule in Blankenese.

weiter...

Großes Interesse an Fahrradtagung des Zukunftsforums

28.01.2015

Bezirksamtsleiterin Dr. Liane Melzer, die im vergangenen Mai bereits den Schülerkongress zu Gefahrenpunkten für Radfahrer in Blankenese eröffnet hatte, war erneut zu Gast. Sie plädierte in ihrem Grußwort für eine friedliche Mischung des Verkehrs – und bekräftigte damit eine Forderung des Zukunftsforums. Eine vernünftige Verkehrsplanung, so Melzer, müsse Rad- wie Autofahrer und Fußgänger gleichermaßen integrieren. Dieses Ziel werde bei künftigen Straßenbaumaßnahmen im Bezirk mitgedacht werden. TAGUNGSRÜCKBLICK   Fotos: Artur Sobowiec

Das Wunder von Bern

26.01.2015

Mustafa Memeti steht auf der Baustelle, die einmal eine Moschee werden soll. Hinter ihm pinselt ein Mann mit roter Farbe eine Wandverzierung nach, vor ihmsteht einKamerateamdes Schweizer Fernsehens. Der Reporter fragt, was in diesen Tagen alle fragen: „Herr Memeti, wie müssen Sie jetzt nach den Anschlägen von Paris reagieren?“
von Charlotte Theile - Süddt. Zeitung, Sonnabend, 24. Januar 2015

Bilder

Bilder des Tages
Jeder Tag ist einzigartig ...
Jeder Tag ist einzigartig ...
ob unten an der Elbe
anfangen - auch: und sich treiben lassen
Neuanfang und Genießen
ob von oben herab - von Sagebiel
Untergangszeit
bestimmt auch unter Wasser...

Anzeigen