Aktuelles zum Thema

Infos und Tipps für Flüchtlinge und HelferInnen auf einen Blick

Aus Bayern kommt eine Gruppe von Ehrenamtlichen, die eine tolle Website aufgebaut haben, die mit vielen nützlichen Tipps, Links und Hinweisen gespickt ist. Eine Fundgrupe für Haupt- und Ehrenamtliche und natürlich auch für Geflüchtete. Viele der Informationen sind auch ins Englische, Arabische und auf Dari übersetzt. zur Website www.adia-erding.de

5 wichtige Fakten zu Deutschlands Flüchtlinge

Über 476.000 Asylanträge wurden im Jahr 2015 in Deutschland gestellt, die sich auf die verschiedenen Bundesländer verteilen. Das Jahr mit den meisten Asyl-Anträgen war vor 2015 das Jahr 1992 – 438.000 Anträge sind damals beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) eingegangen. Eine Übersicht

Leitfaden zivilgesellschaftliches Engagement in der Flüchtlingshilfe

Das Thema "Flüchtlinge" bewegt uns alle - und auch die Frage, wie wir denn helfen können. Viel Abstimmungsarbeit ist dazu nötig, weil sich jede Einrichtung durch die Zahl der Flüchtlinge aufs Äußerste herausgefordert sieht. Wir haben die Behörde gebeten, uns einen Weg für das ehrenamtliche Engagement aufzuzeichnen. Wir danken Herrn Schmidt-von Koss, der uns die behördlichen Anregungen aufgeschrieben hat. Der Leitfaden

Newsletter für Engagierte in der Flüchtlingsarbeit

(aus dem Kirchenkreis:) "Wo bekomme ich alle notwendigen Informationen, wenn ich mich sinnvoll für Geflüchtete engagieren will?“ Diese Frage beantwortet seit März 2016 der Newsletter von Kirchen und Diakonie für die Arbeit mit Geflüchteten. Im Oktober 2017 ist seine 16. Ausgabe erschienen. Der Newsletter informiert in kurzen Texten über Neues in der Flüchtlingsarbeit, nennt Veranstaltungen für Engagierte und Angebote für Flüchtlinge, weiß von praktischen Hilfen und berichtet über politische Positionen.
Wer etwas weiß, über das berichtet werden sollte, wende sich an redaktion@hamburgasyl.de.
Abonniert werden kann der Newsletter über die Website hamburgasyl.de/newsletter

Reaktionen auf Blankeneser Demo

17.04.2016

Es gab vielfältige Reaktionen in der Hamburger Presse:

NDR 90,3
Hamburger Abendblatt
Hamburger Morgenpost

und ein Video auf youtube

 

1200 Personen bei der Demo "Flüchtlinge Willkommen"

14.04.2016

Es war ein buntes und friedvolles Bild: Blankeneserinnen und Blankeneser aller Altersstufen demonstrierten für eine Willkommenskultur in Blankenese, für die von der Stadt geplante Flüchtlingsunterkunft im Björnsonweg, für Toleranz und für ein vielfältiges Miteinander...

weiter...

Wir positionieren uns! Demoaufruf des Runden Tisches-Hilfe für Flüchtlinge

11.04.2016

Alle Blankeneser und Blankeneserinnen und weitere Unterstützerinnen sind aufgerufen am Donnerstag, den 14. April um 18 Uhr für ein Willkommen von Geflüchteten einzutreten. Lesen Sie hier den Aufruf zur Demonstration, die am Blankeneser Marktplatz startet.

 

Runder Tisch Blankenese gehört zum Dachverband "Hamburg integriert"

07.04.2016

Der Runde Tisch Blankenese - Hilfe für Flüchtlinge ist Gründungsmitglied des Dachverbandes "Hamurg integriert", ein Zusammenschluss zahlreicher Flüchtlingsinitiativen. Gehen Sie hier zum Bericht von NDR 90,3 und des Hamburg-Journals.
 

Flüchtlingsunterkunft Björnsonweg: Gemeinsame Erklärung von Kirchengemeinderat und Rundem Tisch Blankenese

07.04.2016

Als Kirchengemeinde und als Runder Tisch Blankenese stehen wir ein für die Aufnahme und den Schutz von geflüchteten Menschen. Das ist biblischer Auftrag und humanitäre Verpflichtung gleichermaßen.
Die geplante Unterbringung von knapp 200 Menschen in einer Unterkunft am Björnsonweg stellt im Vergleich zu den geplanten und schon vorhandenen Unterkünften in unserer Nachbarschaft eine längst nicht so große Herausforderung dar. Kirchengemeinde und Runder Tisch werden ihren Teil dazu beitragen, dass die Geflüchteten sich willkommen fühlen, Blankenese und seine Bewohner kennenlernen und dass eine gute Nachbarschaft entsteht. Jede Form von Gewalt, auch verbaler Natur, lehnen wir ab und setzen auf ein konstruktives Miteinander. Wir sind dankbar für die große Zahl von Menschen, die dazu beitragen.

Newsletter der Arbeitsgemeinschaft kirchliche Flüchtlingsarbeit Hamburg

30.03.2016

Die Arbeitsgemeinschaft kirchlicher Flüchtlingsarbeit Hamburg gibt den Newsletter Hamburgasyl heraus. Unter den Rubriken Aktuelles und Veranstaltungen für Engagierte, Angebote und praktische Hilfen für Flüchtlinge, Geben und Nehmen und Position beziehen findet man viele interessante Tipps und Infos.
Hier kommen Sie direkt zum Newsletter: