Mystik und Protestantismus - ein Widerspruch?

Prof. Dr. Peter Zimmerling

Vortrag von Dr. Peter Zimmerling, Professor für Praktische Theologie mit Schwerpunkt Seelsorge und Spiritualität, Universität Leipzig.

Das Verhältnis von Mystik und Protes­tantismus stellt eine Problemgeschichte dar. Doch war auch Luthers reforma­torisches Grunderlebnis kein bloßer Bewusstseinsakt, sondern erfasste seine ganze Person und schloss – analog zu mystischen Erfahrun­gen – den emotionalen Bereich mit ein. Die Frage ist deshalb nicht: Mystik ja oder nein, sondern herauszufinden, welche Aspekte mystischer Erfahrung in das evangelische Glaubens­verständnis integriert werden können und in der heutigen Situation hilfreich sind. Der Blick in die Geschichte weitet den Blick und zeigt, dass ein mystikfreies Christentum eine Unmöglichkeit darstellt.

Eintritt frei

www.nordkirche-nach45.de

Zurück