Ein paradie–sischer Salon mit Teestunde und Abendimbiss - und Licht in den Park-Eichen

-

Die diesjährigen »Martinstage« lassen eine aufklärerische Tradition wieder aufleben: den Gesprächs-Salon. Im Hamburger Jenisch Haus treffen zum Abschluss des Festivals Wissenschaftler, Autoren, Theologen und weitere Gäste aufeinander, die Freude und Vergnügen an einem lebhaften geistigen Austausch haben.
In über den Tag verteilten Gesprächsrunden wird der zentralen Frage »Wo ist das Paradies?« nachgegangen, es werden irdische und überirdische Utopien und Wunschvorstellungen diskutiert, Texte zu und über Paradiesgärten gelesen und alte und neue Sehnsuchtsorte erforscht. 
Mit dabei sind u.a. die Schauspielerin Karoline Eichhorn, die Anthropologen Carel van Schaik und Kai Michel, der Konsumforscher Frank Trentmann, die Metagarten-Expertin Judith Henning, der Abenteurer und Wüsten-Wanderer Achill Moser und die viel reisende Schriftstellerin Tina Uebel. 

Moderation: Shelly Kupferberg und Kai Schächtele. Der Salon steht unter der Schirmherrschaft der Hamburger Bischöfin Kirsten Fehrs. 

Karten zu 12 € an der Mittags- und Abendkasse, im Elbphilharmonie Kulturcafé am Mönckebergbrunnen/Barkhof 3, 20095 Hamburg, sowie direkt hier: www.martinstage.reservix.de/ | www.martinstage.de

Ort: Jenisch Haus, Baron-Voght-Straße 50

Zurück