Blankeneser Konzerte: Nacht und Traum

In der Romantik dienten „Nacht und Träume“, so der Titel des Schubert­-Liedes D 827, als Gegenentwurf zum dominierenden rationalen Verständnis der Welt. Die Grenzen zwischen Tag und Nacht, Wirklichkeit und Traum ebenso wie in den künstlerischen Gattungen wur­den verwischt. Für viele Dichter und Komponisten waren Nacht, Mond und Sternenhimmel eine unerschöpfliche Quelle poetischer und musikalischer Inspiration. In diesem musikalisch­-lyrischen Programm dreht sich alles um die Nacht – mit ihren Träumen und Geheimnissen, mal fröhlich, mal tieftraurig, mit ihren Liebesseufzern und Lebensgefahren, mit ihrer hei­ligen Stille und ihrer großen Sehnsucht. Zu hören sind Lieder von Schubert, Schumann, Brahms, Strauss, Debussy, Fauré u. a. sowie Texte von Storm, Musil, Borchert, Lasker­-Schüler, Kenko, Benn u.a.

Ausführende: Gabriele Rossmanith, Sopran, Lena Stolze, Rezitation, Eberhard Hasenfratz, Klavier

Eintritt: 12  €,  ermäßigt 7 €  | Abendkasse ab 17 Uhr

Ort: Kirche

Zurück