Blankeneser Konzert am Karfreitag

An einem Karfreitag, dem 11. April 1727, fand in der Leip­ziger Thomaskirche die Uraufführung der Matthäus–Passion des Thomaskantors J.S. Bach statt. Sie ist mit zwei Chören und zwei Orchestern Bachs umfangreichstes und am stärksten besetztes Werk und stellt einen Höhepunkt protestantischer Kirchenmusik dar. Nach Bachs Tod geriet die Passion in Ver­gessenheit. Erst Felix Mendelssohn Bartholdy führte sie gut 100 Jahre später in einer gekürzten Fassung wieder auf.

Ausführende: Magdalena Huhn, Sopran | Isabel Pfefferkorn, Alt | Michael Mogl, Tenor | Lars Grünwoldt, Bass (Christus) | Andreas Heinemeyer, Bass (Arien) | Elbipolis Barockorchester Hamburg | Blankeneser Kantorei | Leitung: Stefan Scharff

Eintritt 8 bis 32 €
Vorverkauf ab 19.3. im Gemeindehaus
Tel. 866250-0, Mo-Do 9-12 und 15-17 Uhr, Fr 9-12 Uhr

Ort: Kirche

Zurück